Sonntag, 12. Juni 2016

Hexenkraut und Räucherkram

In letzter Zeit habe ich mal wieder angefangen, Blüten, Blätter und Rinde zu sammeln zum Räuchern und zum Tee trinken. Ich liebe es, wenn es auch im Haus nach Blumen und Wald duftet, und außerdem gibt es so viele tolle heimische Pflanzen, die auch für die Gesundheit gut sind.


Bis jetzt habe ich nur eine kleine Sammlung zusammengestellt, da werden noch einige Kräuter hinzukommen. Salbei und Lavendel wachsen zum Beispiel grade in Töpfen auf der Fensterbank.

Rosenblätter zum Räuchern habe ich aus dem Garten und aus dem Wald habe ich bisher Schwarzdornblüten, junge Birkenblätter, Fichtennadeln, Eichenrinde und Birkenrinde gesammelt. Getrocknete Rinde eignet sich auch gut zum Räuchern. Wir haben sie übrigens ganz einfach mit Omas alter Küchenmaschine kleingekriegt.


Die Blüten vom Schwarzdorn- oder auch Schlehenstrauch kann man frisch oder getrocknet als Tee trinken. Schlehenblütentee wirkt blutreinigend, durchspülend auf die Nieren und auch schleimlösend bei Erkältung und Husten.

 

Auch Birkenblätter sind sehr gesund. Ein Aufguss aus jungen Birkenblättern ist der perfekte Frühlingstee, er schwemmt Wasseransammlungen und Verunreinigungen aus dem Körper. Für einen Tee aus frischen Birkenblättern sammelt man am besten die kleinen, noch ganz jungen Blätter. Ich habe meine schon im April gesammelt. Die älteren Blätter kann man dafür aber besser trocknen, da sie schon fester sind. Getrocknete Birkenblätter kann man auch schön zum räuchern verwenden, riecht wirklich gut. Auch Birkenholz war mir schon beim Brandmalen vom Geruch her sehr positiv aufgefallen. Birken mag ich einfach.


Zur Aufbewahrung verwende ich kleine Gläschen, zum Beispiel von Marmelade oder Tomatensoße. Damit es auch hübsch aussieht, habe ich die Deckel mit Sprühlack lackiert. Dazu habe ich sie ein bisschen mit Schmirgelpapier angerauht, zuerst mit weißer Farbe besprüht und nach dem Trocknen einen Hauch grauer Farbe über Schablonen in Blütenform gesprüht.


Unseren Räucherstein habe ich vor einiger Zeit an einem Fluß gefunden. Man sieht es so nicht, aber der Stein ist wie eine Schale geformt, so konnte ich ihn mit Sand füllen. Ich bin immer begeistert, wenn ich solche praktisch nutzbaren Dinge in der Natur finde, dagegen kommt für mich nichts gekauftes an.
Und wenn man mal genauer hinsieht, kann man die schönsten Sachen draußen finden :)


verlinkt beim Creadienstag und beim Upcycling

Kommentare:

  1. Wow, eine schöne Sammlung hast du bereits und dein Räucherstein ist ja großartig! Der würde bei mir im Garten liegen an einem Ort, an dem es sich wunderbar aushalten lässt :) Meine Vorratsgläser füllen sich auch weiter, ich liebe es sehr (und bald mach ich auch mal Bilder von meiner Kräuterschatztruhe, die in diesem Jahr unter dem Motto "Räucherwerk- und Hustentee" steht).
    Dankeschön übrigens für deine lieben Kommentare!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da freu ich mich aber auch schon auf deinen Bericht :)

      Löschen
  2. Ich grüße Dich ganz herzlich - sag mal, wie geeeeenial ist das denn.....
    Ich bin total begeistert, vor kurzem habe ich in meinem Amsterdam-Post darüber berichtet, dass ich genau so!!!vor 30 Jahren mit alten Möbeln umgegangen bin und dadurch heute Prachtstücke habe....
    Ich bin begeistert, wenn jemand durch Kreativität solche großen, tollen Effekte erzielt!

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag
    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr, das freut mich aber! Deine Möbel würde ich zu gerne mal sehen :)

      Löschen
  3. Tolle Räuchersammlung, das ist wie ein Tritt in den Hintern das ich auch mal wieder losziehen sollte zum sammeln von Blätter, Blüten & Rinde.
    Und dieser natürliche "Räucherstein", der ist ja ein Schätzchen <3 Wundervoll, wirklich! Von sowas bin ich ein riesen Fan <3
    Danke für die schönen Fotos & den Post!
    Licht & Liebe
    Motte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr, liebe Motte <3 Dann hat es sich doch schonmal gelohnt, wenn ich dich virtuell in den Hintern treten konnte :D Mal hoffen, dass das Wetter bald mal wieder besser wird, dann ziehe ich auch weiter los.
      Licht und Liebe auch für dich :)

      Löschen
  4. Hui, das klingt alles sehr spannend. Es gibt so vieles, mit dem ich mich "mal" beschäftigen könnte und es dann nicht tue. Aber umso schöner ist es, Leuten wie dir über die Schulter linsen zu können und wenigstens zuzuschauen, wie sie diese spannenden Dinge tun. Danke dafür!
    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht´s mir aber auch ganz oft...zum Beispiel wenn ich auf deinem Blog die tollen Patchworksachen und Stickprojekte sehe... Es gibt einfach zu viele spannende Sachen :D
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  5. Dem stimm ich zu! Wenn die Natur einem so etwas tolles quasi vor die füße wirft ist das besser als alles, was man mit geld kaufen könnte! Dazu hast mich jetzt aufgeschäucht mal nach meinen pflänzchen zu gucken, ob die gerade etwas übrig haben :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :D Dann drück ich dir mal die Daumen, dass es etwas zu ernten gibt :)

      Löschen
  6. Wow, vielen Dank für die Inspiration! Ich sammle selbst auch sehr gerne Wildkräuter und verwende sie für Salate und Tees, aber da ich in diesem Gebiet quasi noch Anfängerin bin, bin ich immer froh über neue Kenntnisse. ;-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss mich auch immer wieder neu einlesen bei einigen Sachen. Ich hab vor zehn Jahren die Arzneimittelprüfung bei der IHK gemacht, aber vieles vergisst man eben auch wieder. Ich wünsche dir noch viele schöne Kräuterfunde :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  7. So interesting post~ :) I would love to read more of wild herbs and eatable flowers at your latidute? I´m just starting to learn about these things and bought couple of books about collecting and preparing wild herbs and plants to eatable form. They also tell all the ingrediences and ways of use as potions aka. herbalism. I want to do everything right. My son is very allergic to birch so that one I cannot use in any form unfortunately.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks :) I think, I´ll write more posts about herbs in the future. There are so many plants... I also can´t read enough books about that theme... In our forest are many herbs that I know, but always new findings, too.
      I´m sorry, that your son is allergic to birch. But it´s good, that you already know about that.
      Have a wonderful week :)

      Löschen
  8. Das ist eine ganz wunderbare Sammlung die du da hast und die Gläser sehen super aus! Kenn mich gar nicht so gut aus mit Räuchern, aber das hat auf jeden Fall Lust gemacht mehr darüber zu erfahren!
    Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße
    Ariane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir!
      Ich finde es immer schön, zwischendurch ein bisschen zu räuchern, das bringt irgendwie "frischen Wind" in die Bude :)
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  9. Such a beautiful post, with a lot of great information! Thank you for sharing! Gorgeous pictures!

    AntwortenLöschen
  10. Sag mal!! Ist das die Wucht in Dosen?? Wie bist Du denn drauf. Ich sitze hier innerlich vor Freude quiekend und gucke Deinen göttlichen Post an und strahle.
    Was für Ideen Du hast, wie Du alles INS LEBEN umsetzt!! Und was ich nun alles lernen konnte (und ich weiß schon so einiges). Ich bin so froh, dass ich Deinen Blog fand - oder.. fandest Du mich? Egal, wir fanden uns, höhöööö
    Hab einen episch schönen Abend voller Düften und schwelender Kraft, wie schön war es bei Dir, ich drüüück Dich freudigst, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhhhhh, vielen vielen Dank, liebe Méa!!! Ich liebe deinen wunderbaren Blog auch unheimlich und bin so glücklich, dich und deine zauberhafte Welt gefunden zu haben <3
      Ich drück dich gaaanz fest zurück! :)
      Deine Nina

      Löschen
  11. wow.. das ist ja ein wahrer Fundus an Infos zu Tees und Räucherwaren aus der Natur. Birken mag ich auch gerne... das Holz duftet gut und die jungen Blätter finde ich einfach nur schön. Nun weiß ich was ich mit meinem "ungeliebten" Schleenstrauch machen kann, der viel zu nah am Haus wächst, anstatt den Schnitt durchzuhäkseln.
    Deinen Stein finde ich einfach nur MEGA! Den hätte ich unter Garantie auch mitgenommen.
    Vielen Dank für diesen überaus informativen Beitrag und natürlich fürs teilen <3
    liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr, liebe Gusta! Dann war es doch für etwas gut, wenn es bei dir bald auch Schlehenblütentee gibt :)
      Das mit dem Stein war wirklich Glück, der lag da einfach so :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  12. Personally I also like to collect herbs, so I'd love to taste similar tea to yours, looks delicious, Lorkyn ;)

    http://crafty-zone.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  13. Hope you're having great evening, Lorkyn :)

    http://crafty-zone.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin auch ein großer Fan von Kräutern und Blüten und sammel auch fleißig Rezepte. Allerdings ist es in einer Großstadt und in einer Wohnung im 4. Stock mit Mini-Balkon schwierig vieles davon umzusetzen. Aber Lavendel und Salbei wachsen da auch! :)

    AntwortenLöschen