Dienstag, 29. März 2016

Holzblume - Eine Hülle fürs Handy

Das mit dem Nähen ist im Moment so eine Sache. Ich habe da mehrere Sachen auf meiner To-Do-Liste, aber meine beiden Nähmaschinen wollen momentan nicht so richtig, und das Nähen auf zickigen Nähmaschinen macht nun wirklich keinen Spaß. Aber ein kleines Teilchen habe ich über die Ostertage doch noch hingekriegt.
Mein "Osterei" an mich selber war ein neues Smartphone, da mich mein altes schon seit einiger Zeit genervt hat. Also brauchte ich mal wieder eine neue passende Hülle. Ich wollte diesmal einen helleren Stoff nehmen, damit ich das Handy auch schnell in meiner Handtasche wiederfinde, und da habe ich mich für einen bedruckten Vintagestoff entschieden, den ich mal irgendwann mitbestellt hatte. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, was ich damit eigentlich machen wollte, aber für die Hülle macht er sich sehr gut, da er ziemlich fest ist.


Und jetzt kommt wieder mein typisches "Eigentlich wollte ich ja..., aber dann....".
Alsooo: eigentlich wollte ich die Stoffseite mit den Schnörkeln vorne haben, aber dann habe ich irgendwie doch noch alles falsch rum zusammengenäht, und die schöne Seite ist hinten gelandet. Vielleicht sollte ich beim Nähen doch nicht so laut Musik hören...


Da sieht man auch sehr schön die unschönen Nähte meiner zickenden Nähmaschine.
Na ja, es ist ja nur für mich... Jedenfalls wollte ich die Vorderseite jetzt irgendwie noch ein bisschen hübsch machen, wo schon die falsche Stoffseite vorne gelandet war. 
Zu Weihnachten hatte ich vom Mann unter anderem zwei schöne alte Nähkästchen bekommen, sogar mit Inhalt. Die zeige ich euch auch mal eben:


Darin waren so viele hübsche alte Knöpfe, unter anderem hölzerne Blümchen, und die fand ich irgendwie ganz passend zum Stoff. Außerdem bringen die Knöpfe noch ein paar weitere Naturfarben mit rein, die ich sehr mag. 
Dazu habe ich noch zwei Gummibänder mit angenäht, damit auch nichts rausfallen kann. Meine Handys fallen mir leider öfters mal runter, und auch diesmal ist es kein Outdoorgerät geworden, wie ich das eigentlich geplant hatte....


Innen gibt es zwei Fächer und noch ein Stückchen dekorative Borte.


Bis auf die blöden Nähte bin ich ganz glücklich mit meiner Hülle. 
Ich schätze, die nächste Anschaffung wird dann wohl eine neue Nähmaschine. 
Aber jetzt freu ich mich erstmal über mein Handy und teste alles ausgiebig. 

Nochmal was zu dem Thema:
Wenn man nachts wach wird und nicht mehr schlafen kann und dann im dunklen Raum mit dem Handy rumspielt. Und wenn man dabei dann versehentlich den Kameraknopf erwischt und das dunkle Schlafzimmer blitzt. Und wenn man sich dann nicht traut, sich das Bild anzusehen. 
Dann hat man vorher zuviel Stephen King gelesen.

Eine schöne Woche allerseits :)

verlinkt beim creadienstagHoT und beim Upcycling

Kommentare:

  1. Hey, was es da wieder alles zu entdecken gibt bei dir. Die Handytasche ist richtig schön und vor allem auch ein Teil, das dich durch den Alltag begleitet und immer wieder Freude macht. Ich kann gut verstehen, dass dich die Nähte nerven, eine Nähmaschine, die nicht so will wie man selbst, kann einem echt den letzten Nerv rauben. Aber mir wären die Nähte gar nicht aufgefallen, wenn du sie nicht erwähnt hättest.
    In deinen Nähkästchen würde ich ja zu gerne mal kramen. Ich habe auch noch das alte meiner Oma;)
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Ja, das mit der Nähmaschine ist wirklich nervig. Aber es lohnt sich auch nicht, sie reparieren zu lassen, da werde ich mir wohl wirklich mal eine etwas vernünftigere zulegen. So alte Sachen finde ich immer schön, da kannst du ja glücklich sein, dass du das Nähkästchen noch hast. Meine Oma hat auch früher genäht, aber die Sachen hat sie leider nicht mehr.
      Liebe Grüße ;)

      Löschen
  2. Nice cell phone case! I like that it has that little pocket for notes etc. Stylish!

    AntwortenLöschen
  3. :D I read a lot of King when I was a kid, oh all of those sleepless nights :D I know that feeling , I do not dare to look at any mirror when I walk in a dark room~

    AntwortenLöschen
  4. Die Handytasche ist wirklich hübsch geworden...ich hatte mir damals auch für das erste smartphone auch eine genäht....leider bin ich viel zu schusselig und so fällt meins zu oft runter *rollys*...das mögen die Handy auf dauer so gar nicht....

    Zickige NäMa´s sind wirklich nervig...:(...meine "alte" hat auch immer solche Zicken gemacht, irgendwann wurde es dann einfach Zeit für eine neue...
    die Nähkästchen sind Liebe....<3

    Hugs und eine tolle Woche :*
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin da auch sehr schusselig, aber ich habe mir vorgenommen, jetzt wirklich mal aufzupassen...
      LG :*

      Löschen
  5. ☺☺☺

    Ich musste gerade sehr lachen. Das Stephen-King-Syndrom kenne ich. Deswegen habe ich vor ein paar Jahren aufgehört seine Bücher zu lesen, nach dem ich es jahrelang exsessiv getan hatte... Heute tut es Fitzek auch. Ist nicht ganz so mega gruslig.

    Die Tasche ist total schön geworden. Manchmal enstehen durch solche Schusselleien bei mir auch die beste Sachen.

    Was hast du denn für einen aufmerksamen Mann???

    Und übrigens, dass mit den Nähten wäre mir nicht aufgefallen, wenn du mich nicht mit der Nase drauf gestoßen hättest. Ich mach das auch immer - es extra erwähnen. Aber eigentlich ist das ziemlich doof ☺ Notiz an mich: Lassen!

    Danke für das nette Kompliment!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, der Mann ist schon ein Lieber :) Ich würde mal sagen, dass 80 Prozent meiner geplanten Sachen hinterher doch irgendwie anders werden, weil ich es verschussele... Gut, dass es nicht nur mir so geht. Das mit den Fehlern macht mir aber nichts - ich finde es ganz interessant, wenn ich den Post später nochmal lese und sehe, was ich für einen Mist gemacht habe :D

      Löschen
  6. Ohhh, die Handytasche ist ja wunderschön!!! Und ich liebe auch Knöpfe!!! <3
    Und auch wenn die Naht nicht perfekt ist, macht es doch die Handytasche zu genau dem!!! Kenne das auch nur zu gut! Obwohl man die Maschinchen sauber macht, hegt und pflegt, manchmal ist dann einfach der Wurm drin. Dann ist bei mir immer Zeit für einen kleine Nähpause! :) Danach gehts dann einfach wieder wie von selbst! <3
    Alles Liebe,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Mein Maschinchen wurde letztens eigentlich noch durchgepustet, aber ich befürchte, da ist auch irgendwas im "Spulenrollenbereich" verbogen. Aber das Ding war vom Discounter, eigentlich hat sie viel mitgemacht für den Preis ;) Wird einfach mal Zeit für was Gescheites.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  7. Mit dem Nähen läuft's bei mir auch gerade nicht so rund, obwohl meine Maschinen mal nicht zicken... Die Handytasche ist klasse, besonders gefällt mit das Innenleben mit dem Ziffernblatt und der Extratasche. So ein schönes altes Nähkästchen hab ich von meiner Oma, auch zusammen mit ganz vielen tollen Knöpfen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So alte Sachen sind doch toll, und ein Nähkästchen von deiner eigenen Oma ist doch sogar noch toller. Bei mir ist das auch immer so eine Sache mit dem Nähen - muss schon die richtige Zeit sein dafür...

      Löschen
  8. What a great phone case/organizer, dear Lorkyn, it's great to have everything what you need in one place, love your idea :)

    http://crafty-zone.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  9. Die Händyhülle zum Aufklappen gefällt mir richtig gut und erst die vielen schönen verschiedenen Knöpfe - ein richtiger Hingucker. Danke fürs mitmachen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  10. Die Stephen King Sache am Ende *heul* XD und auch mit falsch rum genähten Stoff und zickender Maschine, schönes Ergebnis!!

    AntwortenLöschen