Dienstag, 5. Januar 2016

Von den Erlen

Trinkst du das Blut vom Erlenbaum, erwachen die Geister der Nacht dir im Traum...

Die Schwarzerle galt früher als Baum der bösen Geister. Ihr Holz ist sehr wasserbeständig und es verfärbt sich blutrot, wenn man sie fällt. Sie wächst an Bächen und Flüssen und in Mooren und Sümpfen - überall dort, wo es schattig, kühl und feucht ist. Genau dort, wo man Irrlichter, Wassergeister und die Moorhexe vermutete.

Ich mag Erlenbäume, und die Tatsache, dass sie sich am Wasser wohlfühlen, macht sie mir nur noch sympathischer. In unserem Wald wachsen auch sehr viele Erlen, und vor ein paar Monaten hatte ich mir mal ein paar Erlenzapfen mitgenommen, um Ohrringe daraus zu basteln. Schnell war das Schüsselchen mit den kleinen Zapfen im Keller vergessen, und erst jetzt ist es mir wieder eingefallen. So waren sie wenigstens gut durchgetrocknet. 


Um die Zapfen haltbar zu machen, habe ich sie mit ein paar Schichten Sprühlack eingesprüht. Da der Klarlack den silbernen Lack irgendwie wieder abgedunkelt hatte, habe ich den Zapfen noch ein paar Akzente mit Nagellack verpasst. Danach habe ich Perlkappen und Ösen (Kettelstifte) angeklebt und die Brisuren angebracht.


Gefällt mir ganz gut! Und das Praktische an den Ohrringen ist, dass sie für die Größe total leicht sind.

Eigentlich wollte ich erst noch ein paar Weihnachtsgeschenke posten, aber ich brauchte sowieso ein neues Profilbild. Wundert euch also nicht über die dunkelhaarige Frau auf den Bildern, ich bins nur. Ich bin ja eigentlich gar nicht blond, und auf einmal kam ich mir selber so fremd vor. Also zurück zu den Wurzeln :)


Und es gibt noch eine kleine Veränderung: ich habe den Blog jetzt mit Google+ verknüpft. Angemeldet war ich da schon länger, schon allein um die automatische "Bildverbesserung" auszuschalten. Und da ja hin und wieder gemunkelt wird, dass GFC irgendwann mal eingestampft werden könnte, ist Google+ vielleicht doch gar keine schlechte Alternative. Aber erstmal hoffe ich das beste... 

Kommentare:

  1. Das sind wirklich wunderschöne Ohrringe! Besonders durch deine einleitenden Worte zu Erlen gewinnen sie noch zusätzlich an Charme.

    Deine Naturhaarfarbe gefällt mir übrigens sehr gut und es ist wirklich verständlich, dass man irgendwann keine Lust mehr auf Farbe und den nervigen Färbeprozess hat. Für eine Weile hatte ich mal schwarze Haare (als Kindergoth war ich der Meinung, die seien zwingend notwendig), aber seitdem ich wieder meine Naturhaarfarbe habe, will ich überhaupt nicht mehr davon weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da habe ich ja doch ein Irrlicht angelockt :D Na ja, so ganz meine Naturhaarfarbe ist das jetzt nicht, ab und zu tönen werde ich wohl noch. Aber es fühlt sich schon wieder viel mehr nach mir selbst an. Und danke :)

      Löschen
  2. Wow, coole Idee. Die Ohringe sehen echt schön aus und die mystische Einleitung... sehr gelungen!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön! Die Ohrringe sehen toll aus und stehen dir sehr gut - genau wie die braunen Haare. Ganz anders als blond, aber wunderschön!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Ideee mit den Ohhringen! Sieht sehr schön aus und es freut mich, dein Gesicht sehen zu können :)

    AntwortenLöschen
  5. wow..deine neue Haarfarbe finde ich wunderhübsch und die Ohrringe sind wirklich toll, aber noch viel gefällt mir die Geschichten dahinter...Irrlichter, Mooshexen und Wassergeister..Lov`it
    und ein tolles neues Profilbild...<3

    Liebe Grüsse :*
    merlina

    AntwortenLöschen
  6. Die schauen ja toll aus die Ohrringe :-)

    LG Hunni & Nunni

    AntwortenLöschen
  7. Wow, dear Lorkyn, I'm totally so in love with your idea, these earrings are unique :)

    http://crafty-zone.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine unglaublich schöne Idee für die Ohrringe! Ich habe früher viel mit Erlenzapfen gebastelt - aber eher traditionell - ähem - so im Sinne von Trockengestecken... Das hatte man ja irgendwann mal ;)
    Ein Grund, warum ich so gerne bei dir reinschaue, sind übrigens auch die schönen Zitate und dein Wissen um alte Traditionen. Das mach wirklich Freude.
    Die neuen Bilder von dir sind übrigens sehr, sehr schön und die Haarfarbe steht dir!
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  9. Those earrings are precious - I love them!

    AntwortenLöschen
  10. Das ist doch echt mal ne schöne Idee! Die Ohrringe - halten die mit dem lack ewig? weil viele andere Sachen z.B. nüsschen gehen ja auch mit Lack nach ein paar Jahren ein...?

    AntwortenLöschen
  11. great pictures!
    you looks beautiful.
    would you like to follow each other on GFC & G+? If you follow me,
    I will follow you back after it.
    www.tomntins.com

    AntwortenLöschen
  12. What a beautiful post! And what even more beautiful earrings! <3

    xx Bash | H E Y   B A S H | bloglovin'

    AntwortenLöschen
  13. Super hübsch!
    Sowohl die Ohrringe, als auch die Haarfarbe!

    AntwortenLöschen
  14. Hope you had amazing weekend, my dear Lorkyn :)

    http://crafty-zone.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  15. Great photos!

    http://helderschicplace.blogspot.com/2016/01/bugs-bunny.html

    AntwortenLöschen
  16. das ist ein wundervoller ohrschmuck. zuerst dachte ich du hast die zapfen modelliert. das sieht richtig cool aus mit dem andersfarbigen rand. nun weiß ich was ich beim nächsten spaziergang sammeln muss :)
    danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen